Hintergrund
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
20.06.2018
JU informiert sich über Kreispolitik
Wie ist der Kreis Gütersloh entstanden, welche Aufgaben hat er, wie sehen seine Finanzen aus und was sind die aktuellen politischen Themen? Über diese Fragen hat sich der Kreisverband der Jungen Union jetzt bei einem Besuch im Gütersloher Kreishaus informiert. Gemeinsam mit der stellvertretenden Landrätin Dr. Christine Disselkamp und dem stellvertretenden CDU-Fraktionsvorsitzenden Helmut Kaltefleiter stand zunächst ein Rundgang durch das 1997 eröffnete Gebäude auf dem Programm. Dabei durfte ein Blick in den großen Sitzungssaal und den Fraktionsraum der CDU nicht fehlen.
Auf Einladung des JU-Kreisvorsitzenden Tim-Florian Willinghöfer (8.v.l.) und seines Stellvertreters Roman Disselkamp (3.v.l.) informierten die Kreispolitiker Dr. Christine Disselkamp (6.v.r.) und Helmut Kaltefleiter (l.) die Besucher von der Jungen Union
 Anschließend erläuterten Disselkamp und Kaltefleiter, wie sich das Haushaltsvolumen von 538 Millionen Euro im Jahr 2018 auf die vielfältigen Aufgaben der fünf Dezernate der Verwaltung verteilt. Dabei wurde deutlich, dass der Kreis seine Haushaltsmittel zu über zwei Dritteln für soziale Zwecke ausgibt. Als aktuelle politische Projekte wurden unter anderem der Erweiterungsbau am Kreishaus, der Neubau von Rettungswachen, das Böckstiegel-Museum in Werther, der Reckenberg-Park in Rheda-Wiedenbrück sowie der endgültige Lückenschluss der A 33 angesprochen. „Für die Junge Union ist es interessant, diese kompakten Informationen hier am Ort des Geschehens zu bekommen“, sagte der JU-Kreisvorsitzende Tim-Florian Willinghöfer über den Besuch. „Wir hatten die Gelegenheit, auch über die Selbstständigkeit von Jugendämtern in den Kommunen, den Landschaftsplan Gütersloh, die Altersstruktur in den politischen Gremien und die aktuelle Imagekampagne des Kreises zu sprechen."
Termine